Durch den Einsatz von Monitoringlösungen gewinnt man wertvolle Daten zum Zustand des Bauwerkes und erkennt rechtzeitig mögliche schädliche Faktoren. Ferner können diese Daten auch Werkzeug zur Erstellung eines Prognosemodells sein, welches z.B. Auskünfte über die verbleibende Lebensdauer eines Bauwerkes o.ä. liefert.

Gemeinsam mit dem Institut für Begutachtung und Überwachung von Baustoffen (BüW) in Herzogenrath wurde im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft geförderten FuE Projektes eines solches Modell entwickelt.

Gerne stehen wir Ihnen bei Interesse für Anfragen zur Verfügung.