CorroDec®2G  - Die einzigartige Überwachungslöung für Korrosion, Feuchte, Potentiale

Erkennt Schwachstellen bevor sie zur Gefahr werden.

  • Einfache Bedienung & Auswertung
  • Drahtlos & Energielos
  • Fernabfragbar
  • Nachrüstbar

Beton plus Stahl - Diese Kombination steht für einfache Verarbeitung, Formenvielfalt, Wirtschaftlichkeit, hohe Belastbarkeit in Tragwerkskonstruktionen aller Baubereiche. 

Allerdings hat Sie einen natürlichen Schwachpunkt:
Der anfangs korrosionssichere Bewehrungsstahl verliert durch Alterung und chemische Einflüsse mit der Zeit seine schützende Passivschicht. Es entstehen, zunächst unbemerkt, Schäden, die später die Tragfähigkeit der gesamten Konstruktion gefährden können. Sind Lochfraß, Abplatzungen und Risse erst sichtbar geworden, ist der Sanierungsaufwand bereits erheblich.

Unser einzigartiges kabel- und energieloses Frühwarnsystem corroDec®2G bietet hier eine einfache und kostengünstige Lösung. Unsere Sensoren für Korrosion, Feuchte oder Potential  werden an den gefährdeten Punkten des Bauwerks eingesetzt oder nachgerüstet. Nun kann jederzeit der Status kabellos erfasst werden und Sie erhalten wertvolle Informationen über den Zustand des Bauwerks. Sie können rechtzeitig und gezielt handeln. Durch unsere Lösung sichern Sie nachhaltig die Substanz und den Wert ihres Bauwerks und sanieren bei Bedarf kosteneffizient. Auch können Sie den Erfolg einer Instandsetzungsmaßnahme effektiv überwachen.

Unkompliziert, kostengünstig, flexibel.

CorroDec® Sensoren können ohne großen Aufwand sowohl vor dem Betonieren als auch nachträglich installiert werden, mit Hilfe einer Kernlochbohrung. Typische Einsatzgebiete sind Wasserbauwerke, Brücken, Parkhäuser oder Schachtbauwerke uvm.

Der Mehrwert für Bauherren:

  • Erhaltung der Bausubstanz und damit nachhaltige Sicherung der Investitionen
  • Minimierung von Wartungs- und Instandsetzungskosten

Der Mehrwert für Planer/Bauunternehmen:

  • Nachweis für die Qualität des Bauwerks bzw. den Erfolg einer Instandsetzungsmaßnahme
  • Maßgeblicher Beitrag zur Sicherheit des Bauwerks