Download Fallstudie Tür-/Schachtabsicherung

Schachtabdeckungen an Ver- und Entsorgungseinrichtungen, wie Trinkwasserreservoirs, Abwasserkanälen oder Kabelschächten sind in der Regel völlig ungesichert. Sie bieten damit freien Zugang für Unbefugte und unerwünschte Manipulationen.

Besonders in sicherheitsgefährdeten Bereichen, wie Stadien, Konzerthallen, Flughäfen oder Regierungsgebäuden, stellt eine frei zugängliche Abdeckung eine Sicherheitslücke dar.

Unsere Sicherungs- und Schließsysteme verhindern zuverlässig den unerlaubten Zugang zu sicherheitsrelevanten Zonen. Sie können dem individuellen Sicherheitsbedarf genau angepasst werden und bieten Ihnen eine einfach zu bedienende Lösung für alle Türen, Roste, Kabelschächte, Abdeckungen und Aufsätze ohne den Betrieb zu beeinträchtigen. Der Mitarbeiter vor Ort autorisiert sich telefonisch vor dem Öffnen des Deckels. Meldungen über den Zustand des Deckels (auf/zu) erfolgen per SMS bzw. über ein Monitoringsystem.

Auch unsere Sicherheitstüren mit einer Zertifizierung nach WK4/WK6 können mit dem energieautarken Schließsystem versehen werden. 

  • Elektronisches Berechtigungssystem kombiniert mit mechanischer Schließkraft
  • Zertifiziert nach WK4/WK6
  • Energieautarkes Schließsystem
    (keine Stromversorgung / Batterie notwendig)
  • Passiver Transponder
  • Höhere Sicherheit (Brandschutz, Aufbohrschutz, Schutz vor Flex, etc.) auf Anfrage
  • Erweiterbar mit ZerberusWSS zur kabellosen Alarmierung via GSM
  • Einsatzgebiete:
    - Energieversorger (z. B. Wasserversorger)
    - Lebensmittelindustrie
    - Telekommunikationseinrichtungen
    - Panicrooms
    - Waffen-/Munitionsaufbewahrung